Silvesterfeier auf dem Schlossplatz

Stuttgart feiert gemeinsam Silvester auf dem Schlossplatz. Zum Jahreswechsel 2019/2020 richtet die Stadt erstmals eine Silvesterfeier aus. Das Motto der Feier lautet: Böllerfrei ins neue Jahr! Die Organisation übernimmt die in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft.

Ankündigung Silvesterfeier auf dem Schlossplatz

Live-Musik und Comedy vor dem Neuen Schloss

  • Beginn: 31. Dezember 2019, 21.30 Uhr (Einlass ab 21 Uhr)
  • Ende: 1. Januar 2020, 1 Uhr
  • Auf der Bühne vor dem Ehrenhof des Neuen Schlosses: Comedian Dodokay, der Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart, Cornelius Meister, die Sopranistin Alexandra Urquiola, der Freiburger Jazzchor, die Akrobatik-Show "Acrodanse", die Trommelgruppe "Drumaturgia", der Träger des baden-württembergischen Jazzpreises, Alexander "Sandi" Kuhn, mit Ensemble
  • Highlight: Mitternachtsshow mit Videoprojektionen, lichttechnischen Inszenierungen sowie Laser- und Spezialeffekten
  • Ein Moderatorenteam wird das Event begleiten
  • Speisen und Getränke können vor Ort gekauft werden
  • Der Eintritt ist frei

Böllerfrei ins neue Jahr - Allgemeinverfügung der Stadt

Die Gefährdungslage an Silvester im Stadtinneren nimmt seit ein paar Jahren zu. Damit alle Bürgerinnen und Bürger auf dem Schlossplatz sicher und friedlich feiern können, wird es in einem abgesperrten und kontrollierten Bereich ein Verbot von Feuerwerkskörpern geben.

Das gemeinsam von der Stadtverwaltung und der Polizei für die Feier erarbeitete Sicherheitskonzept sieht vor:

  • einen abgesperrten und von der Polizei kontrollierten Sicherheitsbereich
  • einen abgesperrten und vom Sicherheitsdienst kontrollierten Veranstaltungsbereich
  • ein Verbot für das Mitführen und Abbrennen von Feuerwerkskörpern wie Raketen, Böllern, etc. von Dienstag, 31. Dezember 2019, 20 Uhr bis Mittwoch, 1. Januar 2020, 2 Uhr
Das Amt für öffentliche Ordnung erlässt hierzu eine Allgemeinverfügung auf Grundlage des Polizeigesetzes. Das Verbot gilt für folgende Bereiche in der Stuttgarter Innenstadt: den Schlossplatz, die Königstraße zwischen der Domkirche St. Eberhard und dem Gebäude Königstraße 11, die Arkaden des Königsbaus, die Fürstenstraße zwischen Königstraße und dem Aufzug vor den Königsbau-Passagen, die Treppe neben dem Kunstmuseum Stuttgart, die Richard-von-Weizsäcker-Planie zwischen Königstraße und Stauffenbergplatz, den Wolfgang-Windgassen-Weg, die Stauffenbergstraße, die Bolzstraße zwischen Stauffenbergstraße und dem Gebäude Bolzstraße 4.

Haltestelle Schlossplatz wird nicht bedient

Aus Sicherheitsgründen wird die Stadtbahn-Haltestelle Schlossplatz in der Zeit von Dienstag, 31. Dezember 2019, 21 Uhr bis Mittwoch, 1. Januar 2020, 1 Uhr voll gesperrt und von den Stadtbahnen auch nicht angefahren. Die Buslinie 42 fährt - wie jetzt schon während des Weihnachtsmarkts - nicht in den gesperrten Bereich der Richard-von-Weizsäcker-Planie ein und bedient daher die Haltestelle Schlossplatz nicht; Gleiches gilt für die Linie 44.

Die Haltestelle Schlossplatz ist erst ab etwa 1 Uhr wieder für die Nachtbusse befahrbar. In der Neujahrsnacht können daher wie üblich um 1.20 Uhr, um 2 Uhr, 2.30 Uhr, 3.10 Uhr und 3.40 Uhr die Nachtbusse ab der Haltestelle Schlossplatz starten.

Weitere Informationen

Pressemitteilung der Stadt Stuttgart
Stadt veröffentlicht Allgemeinverfügung zum Feuerwerkskörperverbot

Pressemitteilung der Stadt Stuttgart
Verwaltungsausschuss stimmt mehrheitlich der Silvester-Veranstaltung zu