Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Liebevoll geschmückte Stände, besinnliche Konzerte, ein Kindermärchenland und traditionelle Leckereien - wer vom 27. November bis 23. Dezember den Stuttgarter Weihnachtsmarkt besucht, erlebt einen ganz besonderen Zauber. Die glitzernde Budenstadt hat eine über 300-jährige Geschichte und lässt mit mehr als 300 Händlern keine Wünsche offen.

Die traditionsreiche und prächtige Budenstadt erstreckt sich vom Neuen Schloss und Königsbau über den Karls- und Schillerplatz mit dem Alten Schloss und der Stiftskirche bis zum Marktplatz. Vor vielen Zuschauern hat Oberbürgermeister Fritz Kuhn am Mittwochabend, 27. November, im festlich erleuchteten Innenhof des Alten Schlosses den Weihnachtsmarkt eröffnet.

Kuhn sagte: "Ich finde, dass unser Stuttgarter Weihnachtsmarkt etwas ganz Besonderes ist. Die Lage rund um das Alte Schloss, die über 300 Stände und die 'Glanzlichter' auf dem Schlossplatz verleihen ihm einen besonderen Charakter. Ich möchte Sie auffordern: Freuen Sie sich mit mir über dieses besondere Fest, das wir heute mit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes einläuten. Treten Sie raus aus der Hektik, nehmen Sie sich Zeit für das, was wichtig ist im Leben. Weihnachten ist ein Fest der Mitmenschlichkeit, der Zuwendung und der Besinnung."

Der OB bedankte sich herzlich bei den Mitwirkenden, welche die Eröffnungsfeier zu einem Erlebnis machten: die Hymnus-Chorknaben, die Bläser der Stuttgarter Musikschule und der Popchor im Musikwerk Stuttgart.

Neu dabei: Krippenpyramide

Eine besondere Premiere feiert in diesem Jahr eine große Krippenpyramide auf dem Schlossplatz, die mit einer Höhe von 26,5 Metern die höchste ihrer Art ist. Wer den Blick nach oben richtet, kann sich am drehenden Krippenspiel mit 24 großen Figuren erfreuen. Fürs leibliche Wohl wird an sechs Verkaufsfenstern und im großen Gastraum in der ersten Etage mit Platz für bis zu 40 Personen gesorgt. Eine überdachte Feuerstelle lädt zum Verweilen ein.

Antikmarkt
Auf dem Karlsplatz feiert in diesem Jahr der malerische Antikmarkt sein 20-jähriges Bestehen. Im beheizten Antikzelt gibt es zahlreiche Raritäten und Kuriositäten zu entdecken, darunter antiquarische Bücher, Uhren, Schmuck, Porzellan und vieles mehr.

Märchenland
Viel Spaß verspricht das "Märchenland", das auf dem Schlossplatz speziell auf Kinder wartet: eine Mini-Eisenbahn mit echter Dampflok fährt dort beispielsweise qualmend durch eine kleine Schneelandschaft. Aber auch ein kleines Riesenrad und nostalgische Kinderkarussells sorgen für strahlende Kinderaugen.

Adventskalender
Das Stuttgarter Rathaus verwandelt sich jährlich in einen überdimensional großen Adventskalender. Ab dem 1. Dezember wird täglich ein Fensterchen geöffnet und so das Wappen eines der 23 Stuttgarter Stadtbezirke enthüllt. Passend zum jeweiligen Wappen gibt es allabendlich um 18 Uhr auf der Rathaustreppe einen musikalischen Gruß aus dem entsprechenden Bezirk.

Konzerte
Auch die Konzerte im Innenhof des Alten Schlosses, auf der Treppe vor dem Rathaus sowie in der Stiftskirche, bei denen Musikgruppen und Chöre aus Stadt und Region das besondere Flair des Weihnachtsmarktes musikalisch abrunden, erfreuen sich großer Beliebtheit.


Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 10 - 21 Uhr
Freitag bis Samstag 10 - 22 Uhr
Sonntag 11 - 21 Uhr

Sonderöffnungszeiten:
27. November: 17 - 21 Uhr (Eröffnung)
14. Dezember: 10 - 22.30 Uhr (lange Einkaufsnacht)


Übersichtsplan

Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Stuttgarter Weihnachtsmarkt:

Interaktive Karte mit allen Ständen

Kinderbetreuung "Sternenwerkstatt" im Rathaus

Spielen, basteln, lesen - von Donnerstag, 28. November, bis Samstag, 21. Dezember, bietet die Stadt Stuttgart im Festraum des Rathauses, erstes Obergeschoss, eine kostenlose Betreuung für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren an.

Geöffnet hat das Betreuungsangebot mittwochs bis freitags von 15 bis 19 Uhr und samstags von 12 bis 16 Uhr. Im Spielzimmer stehen für die Kinder kostenlos frisches Obst, Brezeln und Getränke bereit. Ermöglicht wird dieses Angebot von der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft und der Märkte Stuttgart GmbH.

Mitarbeiterinnen des Hauses der Familie kümmern sich in der Sternenwerkstatt mit einem abwechslungsreichen Programm um die kleinen Gäste. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Das komplette Programm und weitere Infos gibt es unter www.stuttgart.de/sternenwerkstatt oder im Kinderbüro der Stadt, Telefon 216-59700.


Weihnachtsbaum der Kinderwünsche

Zum zwölften Mal können die Stuttgarterinnen und Stuttgarter in der Weihnachtszeit Wünsche von finanziell benachteiligten oder schwer kranken Kindern erfüllen. Rund 1500 Wunschkarten werden dieses Jahr am Weihnachtsbaum der Kinderwünsche im Rathausfoyer hängen. OB Fritz Kuhn als Schirmherr wird die Aktion eröffnen und am Donnerstag, 28. November, um 17 Uhr die erste Karte vom Baum pflücken. Anschließend sind dann die Bürgerinnen und Bürger gefordert.

Vom Weihnachtsbaum der Kinderwünsche profitieren Kinder aus Familien mit Bonuscard und aus dem Kinder- und Jugendhospiz. Insgesamt sind in 34 Einrichtungen Weihnachtswünsche gesammelt und ans städtische Kinderbüro weitergeleitet worden. Auch dieses Jahr unterstützt das Stuttgarter Möbeltransport-Unternehmen Reimold die Aktion, insbesondere bei der abschließenden Verteilung der Geschenke.

Damit alles klappt, sollten gekaufte Geschenke bis einschließlich 13. Dezember im Rathaus, Zimmer 142, abgegeben werden. Weil am Ende kein Wunsch unerfüllt bleiben soll, haben City Initiative, Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart, der Landesverband der Schausteller und Marktkaufleute Baden-Württemberg, die Stiphtung Christoph Sonntag, Spielwaren Kurtz sowie Breuninger gemeinsam eine Ausfallbürgschaft übernommen, falls nicht alle Karten einen Spender oder eine Spenderin finden. Mehr Informationen finden Sie hier.


"Stuttgarter Glanzlichter"

Nach der Premiere im vergangenen Jahr sorgt die jetzt zweite Ausgabe der "Stuttgarter Glanzlichter" von 27. November bis 27. Dezember für eine stimmungsvolle Atmosphäre auf dem Schlossplatz. Entlang der Königstraße kann sogar bis 6. Januar unter den mit zahllosen Lichtern illuminierten Bäumen flaniert werden. Die bis zu sechs Meter hohen Lichtskulpturen auf dem Schlossplatz verweisen auf acht touristische Höhepunkte der Landeshauptstadt.

Thomas Fuhrmann, Stuttgarts Finanzbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Stuttgart-Marketing GmbH, eröffnete am 27. November feierlich die diesjährigen "Glanzlichter Stuttgart". "Die Lichtskulpturen lassen Stuttgart erneut erstrahlen", freut sich Thomas Fuhrmann. "Mit der weihnachtlichen Beleuchtung leisten wir einen wertvollen Beitrag zu einer attraktiven Innenstadt und schaffen einen zusätzlichen Anreiz für einen Besuch in der Adventszeit."

Neben Mercedes-Benz Museum, Porsche Museum, Fernsehturm, Cannstatter Wasen, Wilhelma, Grabkapelle und dem Musical "Disneys Aladdin" ist das Stuttgarter Weindorf - repräsentiert von einem stilisierten Weinglas mit Trauben - neu dazugekommen.

Jeden Tag werden die Figuren mit Einbruch der Dunkelheit von 17 bis 21 Uhr halbstündlich mit einer Licht- und Soundshow zum Leben erweckt. Die Energie für das gesamte Lichterspektakel, das Stuttgart-Marketing GmbH, in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft und City-Initiative gemeinsam umsetzen, stammt aus 100-prozentigem Ökostrom der Stadtwerke Stuttgart.

glanzlichter-stuttgart.de


Weihnachtliche Rundfahrt im Doppeldecker

Mit der Weihnachtstour hat die Stuttgart-Marketing GmbH in der Adventszeit einen neuen touristischen Höhepunkt im Angebot. Von 27. November bis 23. Dezember nimmt dabei ein festlich geschmückter Doppeldeckerbus die Gäste mit auf eine stimmungsvolle 45-minütige Rundfahrt durchs weihnachtliche Stuttgart. Ein besonderes Schmankerl der Tour sind die herrlichen Ausblicke von den Anhöhen der Stadt auf die hell erleuchtete City.

Gefahren wird täglich sechsmal um 12, 13, 14, 16, 17 und 18 Uhr. Start- und Endpunkt der Weihnachtstour ist jeweils an der Tourist-Information i-Punkt, Königstr. 1A.
Tickets zu 12 Euro - Kinder von vier bis 14 Jahren zahlen 5 Euro - können im Internet unter www.stuttgart-tourist.de/ e-stuttgart-weihnachtstour direkt gebucht werden.

Anreise mit dem Öffentlichen Nahverkehr

Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt ist durch seine zentrale Lage im Stadtzentrum und der Nähe zum Stuttgarter Hauptbahnhof optimal zu erreichen. Wir empfehlen Ihnen die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

vvs.de

Besucher der Stuttgarter Innenstadt, die sich für die Anfahrt mit dem Auto entschieden haben, sollten auf dem City-Ring den Anweisungen des dynamischen Parkleitsystems folgen, das auf die noch freien Parkplätze hinweist.