Aktuelles
  •  

Löschen, retten, bergen und vorbeugend schützen

Im siebten Teil unserer Serie zur Personalwerbung der Stadt Stuttgart stellen wir Alexander Maier vor. Der Brandamtmann bei der Berufsfeuerwehr Stuttgart arbeitet zusätzlich zum Einsatzdienst in der Abteilung Einsatzvorbeugung, die Bauvorhaben in der Landeshauptstadt in Sachen Brandsicherheit bewertet. Ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag.
Alexander Maier Berufsfeuerwehr Stuttgart von BerufVergrößernDer Feuerwehrmann Alexander Maier ist Einsatzleiter eines Löschzuges, aber auch für vorbeugende Sicherheit zuständig. Fotos: KD Busch, die arge lolaDer Feuerwehrmann Alexander Maier ist Einsatzleiter eines Löschzuges, aber auch für vorbeugende Sicherheit zuständig. Fotos: KD Busch, die arge lola
Die großen Torflügel öffnen sich langsam. Vier Feuerwehrautos biegen auf den Hof ein, wenden und fahren rückwärts in die Halle hinein
. Der Löschzug der Feuerwache 1 in der Katharinenstraße kommt zurück vom Einsatz. Alexander Maier hat seine Jacke bereits ausgezogen und schlüpft gerade aus seinen Stiefeln. "Wir waren beim Brandmeldealarm im Einkaufszentrum", erzählt der Brandamtmann. "War aber nur eine technische Störung, kein Feuer." 

Vom Einsatz an den Schreibtisch

Während die übrige Mannschaft anfängt, die Ausrüstung zu überprüfen oder den Einsatzbericht zu schreiben, macht sich Alexander Maier auf den Weg in sein Büro. Sechs Treppen über der Fahrzeughalle steht der Schreibtisch des 30-Jährigen samt Computer, Telefon und viel Papierkram. "Mein eigentlicher Arbeitsplatz", sagt er, überlegt aber kurz: "Das stimmt auch nicht ganz." Alexander Maier ist einer von rund 80 Beamten, die bei der Feuerwehr sowohl Einsätze fahren als auch vom Schreibtisch aus diese vorbereiten und unterstützen. Denn bei der Berufsfeuerwehr Stuttgart geht es nicht nur um Löschen, Retten und Bergen, sondern auch um Schützen. 

Maiers Abteilung mit 16 Mitarbeitern ist für vorbeugenden Brandschutz zuständig. "Wir kommen bei vielen Bauvorhaben ins Spiel und bewerten im Vorfeld die Brandschutzmaßnahmen", erklärt er. So steht die Feuerwehr in enger Absprache mit den Bauherren bei großen Bauprojekten wie zum Beispiel bei Krankenhäusern, Hochhäusern und Schulen. Regelmäßig nehmen die Fachleute auch Brandmeldeanlagen ab oder prüfen Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen.  

Verschiedene Fachabteilungen

Weitere Fachabteilungen kümmern sich um die Themen Technik, Einsatzplanung und Ausbildung. Deren Mitarbeiter befinden sich im mittleren, gehobenen und höheren Dienst. "Und fahren an gewissen Tagen auch im Einsatzdienst mit", sagt Alexander Maier. Damit ergänzen er und seine rund 80 Kollegen die 400 Männer und Frauen, die täglich auf den fünf Feuerwachen ausschließlich für Löschen, Retten und Bergen zuständig sind. Der 30-Jährige steht der Mannschaft eines Löschzuges dann als Einsatzleiter vor. 

Für Alexander Maier bedeutet diese Arbeitsteilung Herausforderung und Abwechslung zugleich. Dass er sich 2013 bei der Landeshauptstadt beworben hat, bereut er nicht. Obwohl ihm nach seinem dualen Studium der Elektrotechnik in Friedrichshafen bereits eine Festanstellung in seinem Lehrbetrieb sicher war. "In einer großen Stadt wie Stuttgart für solche wichtigen Bereiche zuständig zu sein, hat schon einen großen Reiz. Und macht mich auch stolz." 

Interesse? Infos zu freien Stellen, Ausbildungs- und Praktikumsplätzen der Stadt unter www.stuttgart.de/stellenangebote.


Donnerstag, 27.09.2018