Presse
  •  

Einbruchschutz: Bürgermeister Dr. Schairer informiert sich im Wohngebiet beim Infomobil der Polizei

06.12.2019 Stadtbezirke
Nachdem die Zahl der Wohnungseinbrüche zuletzt rückläufig war, registrierten die Ermittler in den letzten Wochen steigende Zahlen. Im Fokus der Einbrecher stehen sowohl freistehende Anwesen wie auch Mehrfamilienhäuser.
Bürgermeister Dr. Martin Schairer hat sich am Freitag, 6. Dezember, in der Filderbahnstraße in Möhringen über die Sicherheitsberatungen der Polizei vor Ort informiert. Die Polizei nutzt seit 2018 einen neuen Pkw-Anhänger, um damit flexibel über verschiedene Kriminalitätsthemen in Wohngebieten informieren zu können. Zu den Themen zählen derzeit insbesondere der Schutz vor Wohnungseinbrüchen und Betrugsdelikten wie dem "Falschen Polizeibeamten" oder "Enkeltrick". Aber auch über Zweiradsicherheit, Schutz vor Mediengefahren oder Schutz vor Gewalt informieren die Polizeibeamtinnen und -beamten des Referats Prävention.

Bürgermeister Dr. Martin Schairer sagte: "Die Bürgernähe unserer Stuttgarter Polizei begeistert mich. Egal, ob als Streife, als Informationsstand oder mit speziellen Informationsfahrzeugen: die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger werden ernst genommen, und ich kann allen Passanten nur empfehlen, das Wissen der Polizei zu nutzen und sich zu informieren. Wohnungseinbrecher haben ja leider in der dunklen Jahreszeit Konjunktur und da ist jeder Tipp, der einen Einbruch verhindert, Gold wert."

Eine wachsame Nachbarschaft liegt der Polizei am Herzen. Dazu Ulrich Sauter, Leiter des Referats Prävention beim Polizeipräsidium Stuttgart: "Um Einbrüche zu verhindern, beraten unsere Kolleginnen und Kollegen von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle alle Interessierten zu Hause oder in den Räumen der Beratungsstelle kostenlos und neutral. Eine gute Wachsamkeit in der Nachbarschaft zahlt sich aus: wer etwas Verdächtiges beobachtet, sollte rasch den Notruf der Polizei unter 110 informieren."

Der im Pkw-Anhänger integrierte Informationsstand der Polizei ist rasch auf- und wieder abgebaut. Er wurde 2018 vom Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart im Rahmen eines landesweiten Projekts zur Prävention von Wohnungseinbrüchen 2018 beschafft und gestaltet.

Dessen Geschäftsführer Gunter Schmidt sagte: "Beim Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart bündeln wir die Sicherheitsinteressen vieler Bürgerinnen und Bürger. Um diese rasch umzusetzen, suchen wir nach Partnern, die uns unterstützen. Für den Innenausbau unseres Anhängers danken wir beispielsweise der Volksbank Stuttgart. Den Anhänger selbst konnten wir über Mitgliederbeiträge und ein Förderprojekt des Landes Baden-Württemberg beschaffen."

Thomas Waldner, Regionaldirektor Firmenkunden Filder, sagt: "Eine Investition in Sicherheit ist sowohl für die Bank als auch für die Menschen gut angelegtes Geld." Hans-Peter Buhl, Regionaldirektor Privatkunden Filder der Volksbank Stuttgart, ergänzt: "Wir freuen uns, wenn wir damit bürgerschaftliches Engagement unterstützen und ein wichtiges Projekt ermöglichen können - so verstehen wir die Förderung unserer Mitglieder und die Unterstützung unserer Region."

Einbrüche können durch eigenes Verhalten, die richtige Sicherungstechnik und eine wachsame Nachbarschaft verhindert werden. Mehr Tipps zur Sicherheit des eigenen Zuhauses finden sich unter www.k-einbruch.de/sicherheitstipps.