Presse
  •  

Neues Preiskonzept der Stuttgarter Bäder tritt in Kraft

28.12.2018 Aktuelles
  • Freier Eintritt für Kinder bis einschließlich sechs Jahre
  • Ermäßigung für Studierende

Wie bereits am 30. November vom Bäderausschuss beschlossen, gilt ab sofort bei den Stuttgarter Bädern ein neues Preiskonzept. Die Weiterentwicklung der Tarifstruktur ist Teil des Bäderentwicklungsplans 2030 und soll für mehr Übersichtlichkeit und Einfachheit sorgen.

Ab Januar 2019 dürfen sich Kinder bis einschließlich sechs Jahre über freien Eintritt in allen Bädern der Landeshauptstadt freuen. Von dieser Neuregelung profitieren vor allem Familien mit kleinen Kindern, die dadurch finanziell entlastet werden.

Ebenfalls neu ab Jahresbeginn 2019 ist die Aufhebung der Altersbegrenzung bei Studierenden. Alle Studentinnen und Studenten erhalten dadurch ermäßigten Eintritt. Dies gilt ebenfalls für Schwerbehinderte mit Schwerbehindertenausweis, auch wenn sie keine Stuttgarter Bonuscard besitzen.

Die Eintrittspreise für die Hallen- und Freibäder betragen einheitlich 4,50 Euro für Erwachsene, ermäßigt 2,70 Euro. Ein Warmbadezuschlag entfällt. Der Zutritt zur Sauna im Hallenbad Heslach kostet zusätzlich 6 Euro, im Hallenbad Zuffenhausen müssen für die Benutzung der Sauna weitere 5 Euro auf den Schwimmbadeintritt bezahlt werden.

Weitere Veränderungen ab Juni 2019

Im LEUZE Mineralbad wird ab Juni das Schwimmbad wieder von der Sauna getrennt. Der neue Basistarif für den zweistündigen Schwimmbadaufenthalt liegt bei 9,50 Euro für Erwachsene, ermäßigt 7,60 Euro. Eine Tageskarte kostet 14 Euro für Erwachsene, ermäßigt 11,20 Euro. Für Sauna-Besucher fällt unabhängig von der Aufenthaltsdauer eine Aufzahlung in Höhe von 6 Euro an.

Im MineralBad Cannstatt gilt ab Juni ebenfalls der neue Basistarif für den zweistündigen Schwimmbadbesuch. Erwachsene bezahlen dann 8,50 Euro, ermäßigt 6,80 Euro. Eine Tageskarte erhalten Erwachsene für 13 Euro, ermäßigt für 10,40 Euro. Der Saunabesuch kostet zusätzlich 5 Euro.