Presse
  •  

Die Ausstellung "Große Oper - viel Theater?" im StadtPalais - Museum für Stuttgart zeigt herausragende Bühnenbauten in Europa

26.10.2018 Kultur
Das StadtPalais - Museum für Stuttgart zeigt gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst bedeutende europäische Bühnenbauten. Anlass für die Ausstellung "Große Oper - viel Theater?" ist die Diskussion um die bauliche Zukunft der Staatstheater Stuttgart. Themen der Ausstellung sind: Wie werden Bühnen in der Zukunft aussehen? Welche Gestalt können diese zentralen Orte der kollektiven kulturellen Begegnung haben? Wie stark ist der Wandel der technischen Möglichkeiten und Anforderungen oder auch der Inszenierungen und der Wünsche des Publikums?

Ausstellung 'Große Oper - Viel Theater?' - EröffnungNach der feierlichen Eröffnung schauten sich Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, Oberbürgermeister Fritz Kuhn und Stuttgarts Kulturbürgermeister Fabian Mayer die Ausstellung gemeinsam an. Foto: Leif Piechowski

"Große Oper - viel Theater?" ist eine Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums. Die von den Frankfurter Kuratoren Andrea Jürges und Yorck Förster ausgewählten europäischen Häuser sind Beispiele für gelungene Sanierungen historischer Anlagen sowie spektakuläre Neubauten, die zum Teil auch als Stadtentwicklungsbausteine gewirkt haben.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn, Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg, und Museumsdirektor Dr. Torben Giese eröffneten die Ausstellung am Freitag, 26. Oktober, im StadtPalais. Unter den Gästen der Ausstellungseröffnung waren auch Wissenschaftsstaatssekretärin Petra Olschowski und Regionalpräsident Thomas Bopp.

Kunstministerin Theresia Bauer sagte: "Der Neubau oder die Sanierung eines Theaters ist immer auch eine gesellschaftliche Aussage. Und weil es Aufgabe der Politik ist, die Gesellschaft zu gestalten, haben das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart vor einigen Monaten ein öffentliches Bekenntnis zur Oper abgelegt. Wir wollen die großartige Stuttgarter Oper und das großartige Stuttgarter Ballett auch in Zukunft in unserer Landeshauptstadt haben. Wir sind bereit, in unser Opernhaus zu investieren. Wir sind überzeugt davon, dass unsere Gesellschaft auch in Zukunft das Theater braucht. Sogar mehr denn je!"

Ausstellung 'Große Oper - Viel Theater?' - EröffnungWissenschaftsministerin Theresia Bauer während ihrer Rede im StadtPalais. Foto: Leif Piechowski
OB Kuhn sagte: "Stuttgart und seine Oper sind kein Einzelfall. Überall in Europa sind Opern-, Konzert- und Theaterbauten in die Jahre gekommen und müssen saniert werden. Das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt hat dazu eine spannende Ausstellung entwickelt. Die Projekte zeigen, dass eine Opernsanierung nicht nur einen Qualitätssprung für die Künstlerinnen und Künstler bedeuten kann, sie ist auch ein wichtiger Baustein für eine städtebauliche Neugestaltung. Wir wollen von den Erfahrungen anderer bedeutender Kulturstädte lernen. Ich erhoffe mir von der Ausstellung Inspirationen für das bedeutendste Kultursanierungsprojekt der jüngeren Stadtgeschichte."

Ausstellung 'Große Oper - Viel Theater?' - EröffnungOB Fritz Kuhn sagte in seiner Rede vor zahlreichen Gästen, er erhoffe sich von der Ausstellung Inspirationen für das Sanierungsprojekt Oper. Foto: Leif Piechowski

Dr. Torben Giese, Direktor des StadtPalais - Museum für Stuttgart betonte, dass die Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung einer Vision für die Staatstheater Stuttgart leiste. "Das Museum für Stuttgart beschäftigt sich mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Stadt. Diese Schau ist ein wichtiger Schritt für uns. 'Große Oper - viel Theater?' zeigt den Ist-Zustand in Europa und setzt wertvolle Impulse für die Diskussion um die Stuttgarter Oper. Eine der wichtigsten Debatten für die Zukunft dieser Stadt", so Giese weiter.

Im Anschluss an die Eröffnung diskutierten Staatstheater-Intendant Marc-Oliver Hendriks, Kulturbürgermeister Dr. Fabian Mayer und Kunstvermittlerin Sara Dahme über die europäischen Bühnenbauten und ihre Vorbildfunktion für Stuttgart.

Die Ausstellung ist vom 27. Oktober bis 25. November im Salon Sophie im StadtPalais - Museum für Stuttgart zu sehen. Der Eintritt ist frei. Am 25. 11. um 16 Uhr gibt die Kuratorin Andrea Jürges in einer Führung spannende Einblicke in die Ausstellung.

Ausstellung "Große Oper - viel Theater?"
27. 10. - 25. 11. 2018, StadtPalais - Museum für Stuttgart. Di - So 10 bis 18 Uhr, Eintritt frei

Führung mit Kuratorin Andrea Jürges
25.11.2018, StadtPalais - Museum für Stuttgart, 16 Uhr, Eintritt frei