Terminvergabe bei der Ausländerbehörde

Wir wollen unsere Besucher schnell und ohne Wartezeiten bedienen. Vorsprachen sind deshalb in der Regel nur noch nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Sollten Sie bei einer der allgemeinen Buchstabengruppen A-Z, der Asylstelle oder der Sonderstelle für Bürgerkriegsflüchtlinge vorsprechen müssen, ist es deshalb notwendig, zunächst telefonisch einen Termin zu vereinbaren.


In Einreiseangelegenheiten (Sichtvermerkstelle) ist keine Terminvereinbarung erforderlich. Hier gilt die bisherige Sprechzeit:
  • Montags bis Mittwochs
    08:30 - 13:00 Uhr
  • Donnerstags
    13:00 - 18:00 Uhr
  • Freitags
    08:30 - 12:00 Uhr
Sachstandsauskünfte in Einreiseangelegenheiten erhalten Sie unter der Rufnummer (07 11) 216-91856 oder -91857.

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter